Werbung
Werbung
  

04.Sep.2020


Welches sind die besten Sehenswürdigkeiten von Regensburg


In Zeiten von Corona bzw. Covid-19 sind weitere Reisen wohl leider erst mal nicht mehr so einfach möglich, deshalb schaue ich mir die Städte in Deutschland mal etwas an. Das war zwar erst für die Rente geplant, aber man muss die Dinge nehmen wie sie kommen.

Wo liegt Regensburg?

Regensburg liegt in der Oberpfalz in Bayern. Die nächstgrößere Stadt ist Nürnberg in knapp 90 KM Entfernung.

Welcher Fluss fließt durch Regensburg?

Durch Regensburg fließt die Donau. Vom Norden her kommt die Regen, die in Regensburg in die Donau mündet.

Wie viele Einwohner hat Regensburg?

Regensburg hat knapp 150.000 Einwohner.

Wie kommt man nach Regensburg?

Am besten kommt man mit dem Zug nach Regensburg. Die Stadt liegt direkt an der ICE-Strecke, ist aber auch in Bayern gut mit dem Regionalzug zu erreichen.
Willst Du mit dem Auto nach Regensburg, so führt die A3 durch Regensburg und die A93 direkt daran vorbei. Regensburg ist aber im Zuge einer Flusskreuzfahrt auch mit dem Schiff zu erreichen.

Zu welchem Bundesland gehört Regensburg?

Regensburg gehört zu Bayern, genauer gesagt zur Oberpfalz.

 

Welche Sehenswürdigkeiten sollte man in Regensburg gesehen haben?

Haus der Bayrischen Geschichte

Das Haus der Bayrischen Geschichte ist ein ziemlich neues Museum. Es wurde im Juni 2019 eröffnet. Entsprechend didaktisch auf dem neuesten Stand ist auch die Ausstellung. Der Foyer mit dem wirklich gut gemachten Einführungsfilm ist umsonst. Will man sich die Ausstellung anschauen, so kostet das 5 Euro.


Die Ausstellung umfasst die Bayrische Geschichte, Wirtschaft und Politik ab dem König bis zur heutigen Zeit. Vieles ist sehr anschaulich gestaltet. Beispielsweise kannst du an einer demokratischen Abstimmung teilnehmen, dich in ein Goggomobil setzen oder erfährst, wie italienisches Eis nach Bayern kam.
Warnung für eingefleischte Franken: Manches was im Bayrischen Museum erzählt wird, dürfte der Franke etwas anders sehen ;-)

Historisches Museum Regensburg

Das historische Museum zeigt die Geschichte und (sakrale) Kunst von Regensburg. Es befindet sich in einem alten Kloster zu dem auch noch die Minoritenkirche gehört, welche heute Teil des Museums ist. Sehenswert ist ein Modell der Stadt Regensburg von 1700.
Das Museum hat in der Regel täglich, außer Montags von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist mit 5 Euro sehr moderat.

Altes Rathhaus

Das alte Rathaus im frühgotischen Stil, mit dem Anbau im barocken Stil ist ein Leckerbissen für jeden Architekturliebhaber. Die Innenräume können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Teil des Rathauses ist auch eine sehenswerte Folterkammer.

Dom St Peter bzw. Regensburger Dom

Der Regensburger Dom zählt als eines der Regensburger Wahrzeichen. Der Dom im gotischen Stil wurde ab 1275 gebaut und gilt als einer der bedeutendsten in Deutschland. Vom Hauptbahnhof aus ist er ungefähr 15 Minuten zu Fuß entfernt. Immer direkt an der Maximilianstrasse entlang. Sehenswert sind die großen Glasfenster und die Skulpturen beim Altar. Für alle, die etwas tiefer einsteigen wollen und mehr zu den versteckten Details wissen möchten, bietet sich eine Führung an, die regelmässig gehalten werden. Normalerweise finden diese täglich um 10:30 und 14:30 statt. Wegen der Covid Pandemie wurden die aber vorübergehend ausgesetzt.
https://domplatz-5.de/domfuehrungen/

Bestimmt hat auch jeder schon etwas von den Regensburger Domspatzen gehört, dem weltberühmten Knabenchor, den man hier auch singen hören kann.

Steinerne Brücke

Die Steinerne Brücke über die Donau ist ein idealer Treffpunkt. Sie ist die älteste erhaltene Brücke des Landes und ist fast 900 Jahre alt. Falls Du gerade Hunger hast: Wer einen Blick von oben auf die Steinerne Brücke haben möchte, dem ist ein Besuch in dem Brückenturm Museum zu empfehlen. Die Turmbesteigung kostet 2 Euro. Direkt neben der Südseite der Brücke befindet sich die „Historische Wurschtkuchl“, das älteste existierende Bratwurstrestaurant der Welt. Auch wenn die Nürnberger das nicht gerne hören. Ging dem Titel doch ein längerer Streit voraus.

Donau-Schiffahrts-Museum

Direkt zwischen Steinerne Brücke und dem Haus der Bayrischen Geschichte befindet sich das Donau-Schifffahrts-Museum. Allerdings steht es da nicht, sondern es schwimmt. Es ist auf zwei historischen Schiffen von 1922 und 1942 untergebracht. Nicht nur von außen sind die beiden Schiffe schön anzusehen, auch die Originalräume kann man besichtigen. Daneben gibt es noch einige Infos und Dioramen zu der Donauschifffahrt.

Die Donaudampfschifffahrtskappitänsmütze sucht man leider zwischen den Ausstellungsstücken vergeblich. ;-)

 

 

Extratipp: ART LAB

Falls du sowieso mit dem Zug fährst: Im oder vielmehr unter dem Hauptbahnhof Regensburg befindet sich das ART LAB mit wechselnden Ausstellungen. Das ART LAB befindet sich in einem alten Fußgängertunnel der nicht mehr genutzt wird. Der Zugang befindet sich auf Bahnsetig 1.

 

Umgebung von Regensburg

Walhalla

Etwas außerhalb von Regensburg, genaugenommen in Donaustauf liegt die Walhalla.
Wie kommt man von Regensburg zur Walhalla?
Mit der Buslinie 5 kommst du an den Fuß der Walhalla. Die Bushaltestelle in Regensburg liegt ca. 120 Meter vom Hauptbahnhof entfernt. Du fährst bis zur Haltestelle Donaustauf/Walallastrasse oder Donaustauf/Reifldinger Straße. (Je nachdem ob die Linie 5 weiterfährt oder an der Walhalla endet). Die Fahrt dauert ca. 30 Minuten. Von der Bushaltestelle führt ein ausgeschilderter Weg bzw. Treppen zur Walhalla.

Die Walhalla ist ein klassizistischer Tempel aus dem 19. Jh. Er soll als Gedächtnisort für berühmte Deutsche Personen gelten. Im Inneren finden sich Ihre Büsten z.B. Goethe, Sophie Scholl, Einstein,... Die Walhalla lädt auf ihrem Stufen zum Verweilen ein und bietet einen wunderschönen Blick über die Donau und den Ort Donaustauf. Mangels Geländer ist die große Treppe auf der Donauseite nicht jedermanns Sache. Aber es gibt noch einen entspannteren Waldweg.

 

Burgruine Donaustauf

Nicht weit von der Walhalle entfernt findet sich die Burgruine von Donaustauf. Sie bietet sich an, wenn man sowieso in der Gegend ist und nochmal einen schönen Ausblick auf die Donau genießen will. Zumal die nicht so voll ist wie die Walhalla. Vom Fuß der Walhalla zur Burgruine Donaustauf läufst du ca. 20 - 30 Minuten.


Befreiungshalle

Südwestlich von Regensburg genauer gesagt in Kelheim ist die Befreiungshalle. Sie stellt sozusagen das Pendant der Walhalle dar. Sie stammt ebenfalls aus dem 19. Jahrhundert und wurde im Andenken an die Schlachten gegen Napoleon gebaut.
Wie kommt man von Regensburg aus zur Befreiungshalle?
Von Regensburg aus fährt man am besten mit dem Zug nach Saal. Der Zug fährt ungefähr stündlich und braucht knapp 20 Minuten. In Saal steigst du dann in den Bus Line 6022 um und fährst nochmal 15 Minuten nach Kelheim.

 

      


Kommentare

keine Kommentare vorhanden

>> Kommentar hinzufügen
(c) aller Bilder und Texte liegt ausschlieslich bei mir (Dirk Noeldner).